Die Vorstände beider Stadtverbände trafen sich mit dem Bundestagskandidaten des Wahlkreises 167, Thomas Viesehon, um über die im September anstehende Bundestagswahl zu diskutieren.
Nachdem der Bundestagskandidat Viesehon einen Überblick über die App "connect17" der CDU zum modernen, digitalen und vernetzten Wahlkampf gab und von seinen Plänen für den Wahlkampf berichtete, wurden Ideen für gemeinsame Aktionen gesammelt.
Thematisiert wurden unter anderem ein gemeinsamer Wahlkampfstand auf den Marktplätzen in Volkmarsen und Arolsen, sowie der Wahlkampf "von Tür-zu-Tür" und Veranstaltungen wie ein Grillabend in Volkmarsen der von den Stadtverbänden gemeinsam organisiert wird.
"Thomas Viesehon hat in den vergangenen Jahren den Wahlkreis 167 hervorragend in Berlin vertreten und viele Dinge für unsere Region erreicht und vorangebracht, auch immer mit einem Auge auf die kommenden Generationen. Diese Arbeit muss unbedingt fortgesetzt werden, deshalb werden unserer Stadtverbände ihn im Wahlkampf tatkräftig unterstützen.", so der Vorsitzende aus Volkmarsen, Timon Hundertmark.
Abschließend dankten die Vorsitzenden aus Bad Arolsen und Volkmarsen, Karl Klebig und Timon Hundertmark, dem Bundestagsabgeordneten für sein Engagement und zeigten schon jetzt Vorfreude auf den Wahlkampf.

« Junge Union Waldeck-Frankenberg veranstaltet kommunalpolitisches Seminar JU Volkmarsen und Bad Arolsen veranstalten gemeinsamen Grillabend »