Beim traditionellen Neujahrsempfang der Jungen Union Frankenberg konnten sich die Teilnehmer in diesem Jahr über tagesaktuelle Informationen aus dem hessischen Landtag austauschen. Claudia Ravensburg war zu Besuch und informierte die Anwesenden über den Ablauf und Ausgang der Wahl des Ministerpräsidenten, die erneut Volker Bouffier für sich entscheiden konnte. In einer offenen Fragerunde nahm sich die Landtagsabgeordnete Zeit, um alle Anliegen zum neuen Koalitionsvertrag Hessens zu klären. „Wir freuen uns sehr über den engen Dialog und die gute Zusammenarbeit mit Frau Ravensburg.“, so der neue Vorsitzende, Jonas Wihl. Die Junge Union hat sich verstärkt mit den Fragen der ländlichen Förderung sowie der Zusammenarbeit mit den Grünen als künftigen Koalitionspartner auseinandergesetzt. Ein großes Anliegen der jungen Christdemokraten ist der Internetausbau an Schulen, der im Koalitionsvertag angesprochen wird. Bereits in der Vergangenheit hat sich die JU dafür eingesetzt, dass den Bürgern in Frankenberg freies WLAN an ausgewählten öffentlichen Orten zur Verfügung steht.

« Junge Union Frankenberg: Jonas Wihl ist neuer Vorsitzender Junge Union Waldeck-Frankenberg: Keine Experimente an Hessens Schulen! »